Montag, 24. November 2014

Piraten, Queen's Coach und mehr

Und hier gibt's mal wieder einen herbstlichen Lolita-Bericht - der bis zum Spätsommer zurückreicht! Im August habe ich im Ferienhaus der Familie meines Freunds ein bisschen mit Sailor-Lolita und einem Kleid von "Marchen die Prinzessin" experimentiert. Dabei kam dann das heraus:

 photo CIMG0450_zps17f33318.jpg



Hier gibt's Pirate-Lolita mit Aatp-Kleid im Dschungelgarten des Ferienhauses mit Schiff auf dem Kopf:

 photo CIMG0497_zpsfe007b98.jpg



 photo CIMG0529_zps4c0ac9d9.jpg



Im September haben ein paar Mitglieder von Wonderland Tales dann mit dem fotografierfreudigen Daniel Knapp ein Shooting in Kirchheim unter Teck veranstaltet. Ich war nicht die ganze Zeit dabei, habe aber zwei Outfits aufnehmen lassen:

Einmal mit einem Rock von Marchen die Prinzessin (jaja, wenn Koreaner Deutsch sprechen :-)):

 photo DK_Veritas_Dress2_1_kl_zps4ad1d551.jpg



Und hier kommt der allseits bekannte Queen's Coach von AatP (so circa vier Jahre, nachdem er herausgekommen ist, war er auch endlich erschwinglich). Am Hals gibt es einen Mühlsteinkragen zu sehen - von einer Marke, die leider nicht mehr existiert. Ersatz:

 photo DK_Veritas_Dress1_2_kl_zps38f15464.jpg



 photo DK_Veritas_Dress1_3_kl_zps60b61a0d.jpg



Ich bin eine Spieluhr.......:

 photo DK_Veritas_Dress2_4_kl_zps4a4115e0.jpg

Ein Dankeschön nochmal an Daniel Knapp!



Anfang November stand das Halloween-Treffen von Wonderland Tales auf dem Programm - nirgendwo anders natürlich als in der Kürbisausstellung im Blühenden Barock, wie es unsere Tradition ist. Da kam ich aber gar nicht hin, weil ich mich Richtung Ditzingen verfuhr (die S-Bahnen wurden an diesem Tag umgeleitet). Auf dieser Route traf ich auf zwei Mit-Lolitas, die sich später dem Treffen anschließen wollten. Erst einmal ging es aber zu Marinas Zuckerbäckerei - einem Cupcake-Laden in Ludwigsburg. Da musste ich gleich mal mit meinem hexigen Outfit posieren:

 photo CIMG0712_zpsa95079ff.jpg



Das Oktoberwetter lud auch abseits von Lolitatreffen zum Fotografieren ein: Hier stehe ich inmitten eines Streuobst-Wiesenpfads mit Innocent-World-Rock:

 photo CIMG0629_zps600254d5.jpg

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Alles nur geklebt

Da ich unter Halswirbelsäulenproblemen leide (könnte das irgend etwas mit meinem Nähen zu tun haben?!), kommt bei manchen meiner Projekte auch Drucktechniken und die Klebepistole zum Einsatz, zum Beispiel bei Schachteln:



1. Schachteln mit Stencil und Borten

 photo CIMG9286_zps1df5d583.jpg



2. Schachteln mit Serviettentechnik und Borten

 photo CIMG9287_zps42b0f4e1.jpg



3. Tagebuch mit Borte und ausgeschnittenen Rosen, Haarspange mit Tüll, Skleletthand, Schleife und Rose

 photo CIMG9318_zps9b6086fb.jpg

 photo CIMG9319_zps3947c7ee.jpg



4. barock-viktorianischer Kitsch-Hut mit Tüll, Rosen, Baumwollband und Spitze

 photo CIMG9302_zps21b375ec.jpg



5. eine alte Kunstledertasche - jetzt mit Spitzenbezug und Federn

 photo CIMG9278_zpsdc851939.jpg



6. Tote-Bag mit Spitze, Rüsche, Samtschleife, Cameo und Posamentenborte (war eine gute Resteverwertung!)

 photo 44c50343-d80b-4389-97bf-61d4f85887e5_zps3bdc0f15.jpg



7. Am kompliziertesten war dieses Werk: Ein Hut aus Pappe mit Plissee- und Satinrüsche, Ansteckrose und Posamentenborte

 photo CIMG9552_zpsf32cb9b2.jpg

Mittwoch, 27. August 2014

Lolita-Shootings in Feld und Wiesen, aufgehübschte Kleidungsstücke

"Ein Handtuch ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann."
- Douglas Adams, "Per Anhalter durch die Galaxis"




Die Lolitaaktivitäten im Frühling und Sommer waren eher übersichtlich. So waren die Stuttgarter Lolitas verreist oder krank oder ich hatte keine Zeit. Ich habe in der Zeit aber Beiträge für ein Buch über Lolitastile mit der Digitalkamera aufgenommen. Das Buch wird von dunkelsuess herausgebracht, mal sehen, welche Bildchen erscheinen. Die präsentiere ich hier noch nicht.

Außerdem habe ich einfach so ein bisschen in der Umgebung vor mich hinfotografiert. Besonders viel Spaß gemacht hat das Shooting für dieses Bild. Aufgabe war es, zur Feier des internationalen Towel-Days, der dem Kult-Nerd-Buch "Per Anhalter durch die Galaxis" gewidmet ist, irgendwie unauffällig ein Handtuch in der Koord unterzubringen. Handtuch gefunden?

 photo CIMG0094_zps626dfd05.jpg



Bei meinen Laien-Shootings ist auch dieses Ballett-Bild mit Metamorphose-Kleid entstanden:

 photo 49b09cbd-f0b8-4e40-9fcc-f8b474ab38a6_zps429ec42b.jpg



Dann war ich noch in den umliegenden Feldern unterwegs und habe dieses Outfit mit Victorian-Maiden-Kleid kreiert:

 photo CIMG0382_zps3dd0b3e7.jpg



Darüber hinaus war ich in Sailor Lolita unterwegs, freilich eher an Land:

 photo CIMG0132_zps40748071.jpg



Genäht habe ich ebenfalls einiges. Hier kommen mehrere aufgehübschte Werke:

1. Diesen ehemaligen Spitzenrock habe ich mit Lackeinsätzen, Posamentenborte- und Schließen und zwei verschiedenen Fellresten verlängert und (hoffentlich) verschönert:

 photo CIMG9311_zpsc509928a.jpg



 photo CIMG9312_zps9d94a854.jpg



2. Diese alte Tasche hat jetzt neue Henkel und einen etwas anderen Schnitt und ist mit Fellborte und Perlen- und Häkelborte verziert:

 photo CIMG9511_zps12d7fd1d.jpg



3. Aus dieser Riesenschleife eines Lolitamantels wurde mit Samtcord, Samtband und Henkeln als Zutaten eine Tasche passend zum Mantel:

 photo CIMG9509_zpsbeefd2c3.jpg



4. Der alte Samtrock erhielt blaue Rüschen, Sterne, Kronenapplikationen und Ketten als neue Schmuckelemente:

 photo CIMG9282_zpsed66a7e9.jpg

Und dieses Kuddelmuddel hier soll ein Schal, eine Krone und eine Brosche passend dazu sein:

 photo CIMG9283_zps560e98f9.jpg



5. Das eher schlichte Rococo-Soul-Bonnet hat sich dank Chiffonbändern, Riesenfeder, Rosen, Spitzenborte und neuem Rüscheninnenleben (das cremefarbene Dingsda war mal Schmuck eines Oberteils...) ebenfalls verändert:

 photo CIMG9258_zps37cc29ee.jpg

Freitag, 24. Januar 2014

Herbstliche Lolita- und Bastelaktivitäten

Auch im Herbst und Winter war ich ein paar Mal in Lolita unterwegs und auch bei Treffen, was ich jetzt - besser spät als nie - dokumentieren möchte:

So hat die Stuttgarter Gruppe Wonderland Tales zum Beispiel das Schloss Solitude besucht. Wir machten eine Führung und fotografierten etwas. Besonders haben uns die Geheimzimmer, der weiße Saal und vor allem der Kinderreichtum (ca. 250!) des Herzogs Carl Eugen fasziniert, der das Schloss als Sommerschloss zwischen 1763 und 69 hatte erbauen lassen. Später hat er den Rokoko-Bau dann aber wieder aufgegeben.

Eine Zeitlang befand sich auf der Solitude auch die Carlsschule, die Schiller besucht hatte. Sein Vater war Hofgärtner und Offizier Carl Eugens. Die Schule wurde dann später nach Stuttgart verlegt und in die Hohe Carlsschule umgewandelt. Hohe Carlsschule deshalb, da sie zur Universität erhoben wurde.

Und das war mein Outfit für den Solitude-Besuch mit Victorian-Maiden-Rock (da sollte ich vielleicht noch mehr Accessoires in Schwarz-Grün finden):

 photo IMG_5602_zps1cfab890.jpg

 photo IMG_5634_zpsc1f5d70a.jpg



Außerdem habe ich an einem Fotoshooting mit Daniel Knapp teilgenommen - und zwar vor der Württembergischen Grabkapelle auf dem Stuttgarter Rotenberg, die König Wilhelm I als Liebesbeweis für seine jung verstorbene Gattin Katharina (1788-1819) hat erbauen lassen. Der Architekt Giovanni Battista Salucci hat auch das Schloss Rosenstein und den Wilhelmspalais in Stuttgart entworfen. - Alle drei Bauten im Stil des Klassizismus.

Königin Katharina ist als Wohltäterin in die Geschichte eingegangen, weil sie Kinderheime, Krankenhäuser, Speiseanstalten und Schulen errichtet hat. Auch das Landwirtschaftliche Institut Hohenheim geht auf sie zurück, ebenso die Württembergische Sparkasse.

Ich habe mich einmal in einem Gothic-Lolita-Outfit mit Moitié-Kleid und einmal als Piraten-Queen mit Surface-Spell-Kleid (ein Alice-and-the-Pirate-Replica) vor dem Bau postiert:

 photo DK_AnneDress1_04_kl_zpseb6e2cc0.jpg

 photo DK_AnneDress1_08_kl_zps955860ff.jpg

 photo DK_AnneDress2_01_kl_zps2579e257.jpg

 photo DK_AnneDress2_08_kl_zpsd73c04c2.jpg



Ein bisschen gebastelt und genäht habe ich auch.
Unter anderem habe ich Schachteln mit Serviettentechnik, Stencils und Borten verziert:

 photo CIMG9257_zps5e91f59c.jpg

Außerdem habe ich in Erwartung des kommenden Winters Schals geschaffen, nämlich die kuscheligen Wollschals nach einer Webanleitung:

 photo CIMG9229_zpsb1709945.jpg

Dienstag, 17. September 2013

Thailand-Reise II

Ich habe ja angekündigt, noch vom zweiten Teil meiner Thailand-Reise im Sommer 2011 zu berichten. Nun kommen die Natureindrücke. Die Fotos sind vor allem auf einer zweitägigen Tour durch den Khao Yai National Park entstanden, der 1962 als erster Nationalpark des Landes eröffnet wurde. Mein Freund und ich haben sich Greenleaf Tours angeschlossen, denn die Ranger kennen Nester und Höhlen und stellen den Teilnehmern jede Menge Tierarten vor, die man auf eigene Faust wahrscheinlich eher nicht aufstöbert.

Am ersten Tag ging es unter anderem in die Nähe einer Fledermaushöhle, aus der in der Dämmerung ein Zug von Millionen von Fledermäusen zieht, die sich in einem Spiralband am Himmel abzeichnen. Der Prozess dauert etwa eine Stunde, und jedes Tier versucht, in die Mitte zu gelangen, um sich vor angreifenden Vögeln zu schützen. Auf der Wiese fanden wir zudem einen Riesentausendfüßler, der einmal um den Arm passt, aber etwas giftig ist. Außerdem besuchten wir eine Höhle, in der wir zum Beispiel eine Vogelspinne und phosphoriszierende Insekten sahen.

Am zweiten Tag reisten wir dann direkt in den Park. Man fährt mit einer Art Planwagen mit etwa vier anderen Touristen oder Backpackern durch den Urwald und läuft teilweise auch über Pfade. Sobald ein Tier in Sicht kommt, stellen die Führer ein Teloskop auf. Aber Vorsicht: Der Wald ist voll von Blutegeln, deshalb empfiehlt es sich, spezielle Socken anzuziehen, die man von den Veranstaltern erhält.

Wir haben auf der Tour schätzungsweise 20, 30 unterschiedliche Tierarten gesehen. Nicht von allen Tieren, die wir sahen, konnten wir Fotos schießen - der Wasserdrachen, die Riesenschildkröte und manche Insekten fehlen. Außerdem gibt es im Park Wildelefanten, von denen wir aber nur den Mist sahen. Im Dickicht verborgen leben auch etwa zehn Tiger; doch selbst die Ranger bekommen sie so gut wie nie zu Gesicht. Außerdem existieren im Park Nebelparder, Marmorkatzen, Leoparden, diverse kleine Bärenarten, seltene Wildrinder, Krokodile und indische Fischotter, die wir aber nicht gesehen haben. Jetzt aber zu den Tierbildern (das vom Skorpion auf meinem Rücken habe ich mit Rücksicht auf ängstliche Leser weggelassen....):

1. ein Gibbon - diese turnten in großer Höhe durch die Baumwipfel. Es gibt im Park Weißhand- und die seltenen Kappengibbons:

cq7afPksVZ3pv00951GD7_tp4Lpxch_bZ-GqqM28TnM



2. ein Chamäleon - wenn es nervös wird, verfärbt es sich grün, was etwa zehn Minuten lang dauert:

Esh3uzIvjMtl20tTQrHwqv5oTaXmrYjm03Ud2naQ2Ak



3. Das ist ein so genannte Hornbill, ein Wahrzeichen des Parks. Die Hornbills sind meistens zu zweit mit ihrer Partnerin unterwegs:

PKMSR7KyAbDSp88xu8vrqdBTIiL9cu6zey7QBLMFL70



4. einer der spektakulären Wasserfälle des Parks:

GXzjm5SHkOpn2UH9DqSNJs7Ou971pTLWOksESsGbmps



5. ein Makake, wie es sie auch außerhalb des Parks allerorten gibt. Sie sind ziemlich zutraulich, können aber beißen:

hu21xawdBN-yDi0WNhC7RK6g1qUQ_-uIWYj4wzvkgs0



6. eine wunderschöne Detailaufname einer Spinne:

Kmp-Bqeph2PmSm4G3nPDgpWxBUzz8RsY0RNBPaOlOpw



7. ein Adler (Vogelbeobachten ist in Thailand sehr beliebt):

KL-hByazgHsij_vOE3iDOBDRIaFoKDYjII9DxZ13_Lk



8. eine grüne Schlange beim Mittagsschlaf:

sPPB3AIMDHL8MIvJBlh-gtmN_xKC2Hx0IUaMdabpCiA



9. Auch die Bäume zeigen eine große Artenvielfalt und sind sehr alt. Auf einige darf man sogar klettern, wie hier zu sehen:

1Gk-qPktqmw6NrBD2aCSYFajiUTWtDKNplnLgA8EG_4



10. Wahrscheinlich der schönste Anblick - die unzähligen Fledermäuse, die allabendlich aus einer Höhle flattern.....

Photo0070



Nun noch zwei Fotos von unserem Aufenthalt in Krabi im Süden Thailands. Dort verbrachten wir einige Tage, badeten, gingen Elefantenreiten und besuchten einen Tempel auf einem Berg.

1. Kanufahrt mit befreundetem Pärchen durch Mangrovenwälder und Felsenschluchten. Wir waren die einzigen, die an diesem Tag mit einem Führer durch die Wälder paddelten, und so war es sehr verwunschen und still. Auf dem Weg überraschten wir sogar ein kleines Krokodil.

4EWNQUN5mbNAJVDEpGQYB34DI1y14BYGNuLiSqEDbRo



2. Die Inseln um Krabi sind vor allem für ihre feinen Sandstrände und Felsentürme bekannt. Es ist auch ein gutes Klettergebiet, und es finden sich dort jede Menge Höhlen und Tropfsteine, wie sie hier zu sehen sind:

kfQiuIAzn_qTQlMOtD5JdX5-Ti5Bh_l8TNE4jp2mPxI

Mittwoch, 21. August 2013

Perlen-Invasion, Lolita-Treffen: Blühendes Barock in Ludwigsburg

Von Perlen baut sich ...

Von Perlen baut sich eine Brücke
Hoch über einen grauen See,
Sie baut sich auf im Augenblicke,
Und schwindelnd steigt sie in die Höh.

Der höchsten Schiffe höchste Masten
Ziehn unter ihrem Bogen hin,
Sie selber trug noch keine Lasten
Und scheint, wenn du ihr nahst, zu fliehn.

Sie wird erst mit dem Strom, und schwindet,
Sowie des Wassers Flut versiegt.
So sprich, wo sich die Brücke findet,
Und wer sie künstlich hat gefügt?

Friedrich Schiller, Rätsel aus dem Anhang von "Turandot, Prinzessin von China"




1. rot-schwarzer Lolita-Schmuck mit Samtschleifen und Schmetterlingen

 photo 3ed5c7a1-d2c1-4597-992d-b4b29faf4900_zps0689f83d.jpg



2. Alltagsschmuck (viel Bordeaux, da es so selten schöne Schmuckstücke in dieser Farbe zu kaufen gibt)

 photo CIMG9223_zps718b2aee.jpg



3. die Lederband-Perlen-Ketten-Feder-Montur ist eher für den Alltag gedacht, ebenso das schwarz-silberne Armband; das Set in Schwarz-Weiß ist für Pirate und Sailor Lolita

 photo 7ebcacd3-df26-4110-b479-bc1b3e9e06ae_zpsd154bcf5.jpg



4. Lolita-Schmuck in Blautönen und Schwarz mit Headdress, für Gothic-Lolita-Outfits und Moitié-Koordinationen gedacht (die Perlen, kleinen Schleifchen und der Schlossanhänger stammen zum Teil von einem gekauften Schmuckset, das leider kaputt gegangen ist)

 photo c98ba7e2-6e02-4162-a75f-352cc2b30a3f_zps48c92790.jpg



5. Lolita-Schmuck mit Cameos und Krönchen

 photo CIMG9225_zps66904976.jpg



Und nun kommen noch ein paar Aufnahmen von einem Besuch im Blühenden Barock mit Wonderland Tales zur Feier des 15. Geburtstags unseres jüngsten Mitglieds. Wir haben den Märchengarten besichtigt und dort unter anderem den Rapunzelturm mit beweglichem Zopf, ein Hexenhaus und ein paar Storchbabys bewundert. Tipp: die Herzogschaukel mit routierendem Raum ausprobieren. Das Heckenlabyrinth ist ebenfalls spaßig. Gute Fotokulissen bieten zum Beispiel die geometrischen Barockgärten und der historische Teil, in dem sich ein altes Karussell und belaubte Nischen zum Posieren befinden.

Anschließend haben wir im Schlosscafé gespeist, eine selbst gebackene Torte von Nickita92 genossen, und einige Zirkel-Mitglieder haben unserem Geburtstagskind ein Bodyline-Kleid geschenkt. Und nun die Fotodokumente:

Wer verliert zuerst das Gleichgewicht - das Bäumchen oder ich? Kleid: selbstgemacht von einem egl-Mitglied, Unterrock: Zara

 photo xlBh0CzmrIYFx1WD6vn4c1fOZMXTUnbJg4wmKNtgXFA7maulCOXn1G_Bc1v9osK52nn3hJd8u3eEw-rCjvo6KE_Y9AbxO6WnfG5CYWJDqnY45JT6sgU1-uIS_tm_zps147b22f9.jpeg



Hier ist Gwenhwyfar ein gutes Porträt von mir gelungen (dankeschön):

 photo UhRP84LM-g2_zO4rFd1pYCXEa7qI6-CG-90RF7xFBK8OIbUWb5-s-E61dwoJWWwGLmdK2x3Xpk49BOcIdnY-HA48OzD3ncDzGiGFv3ruXm-Rm50GAY42DI1WRoe_zps7a82656e.jpeg


Und noch ein Extra-Bild:

 photo CxFSCbYN4xZapo6HxsLxtMvEfVU6LExOabrZKseJfNcBfal54D67ad3UmsqWztaYMy0V0tGcaUUUuldZc1a94g_zps1e8a62cf.jpeg

Samstag, 10. August 2013

Pferdchen-Lolita und Regen-Spaziergang

Pferdeverstand ist das, was Pferde davon abhält, auf künftiges Verhalten der Menschen zu wetten.

Oscar Wilde




Folgende Bilder sind bei einem Spaziergang mit einer Freundin entstanden. Etwa 500 Meter von meiner Wohnung entfernt befindet sich zwischen Streuobstwiesen und Feldern ein kleiner Hof mit Shetland-Pferdchen und Ponys, die ab und zu Kutschen mit Kindern durch die Pampa ziehen. Die Tierchen sind natürlich ein wunderschöner Fotohintergrund, zumal das Fohlen dauernd unter dem Zaun durchschlüpft und mit der Mutter Ronja im Schlepptau vor dem Gatter grast. - So konnte es dann direkt mit mir posieren.

Hier also schöngeistige Umnachtung im Infanta-Kleidchen (inspiriert oder klassisch würde ich sagen) mit zwei größeren Pferdchen:

 photo CIMG9191_zpsd27bfd68.jpg



Ich bin ja kein Pferdenarr, aber Fohlen haben schon ein sehr kuscheliges, lockiges Fell:

 photo CIMG9211_zpsf7b74cb8.jpg



Mit Mamas Hinterteil:

 photo CIMG9213_zpse7fe7715.jpg



Das Foto-Shooting beim letzten Lolitatreffen mit Wonderland Tales ist leider etwas ins Wasser gefallen. Wir haben erst im Stuttgarter Schlosspark gepicknickt - mit viel zu viel Süßem wie immer bei Lolitatreffen..... Anschließend gingen wir Bubble Tea trinken. Da nun der Regen kam, fotografierte unsere Orga von der U-Bahn-Unterführung aus. Hier also mich in einem BTSSB-Kleid und einem Steiff-Bär an der Handtasche.

Mittwoch, 19. Juni 2013

Würfelbeutel mit Tentakeln, Kuscheltier-Reynardine, Lolita-Treffen im Landesmuseum Stuttgart

(Found Among the Papers of the Late Francis Wayland Thurston, of Boston)

"Of such great powers or beings there may be conceivably a survival… a survival of a hugely remote period when… consciousness was manifested, perhaps, in shapes and forms long since withdrawn before the tide of advancing humanity… forms of which poetry and legend alone have caught a flying memory and called them gods, monsters, mythical beings of all sorts and kinds…"

- Algernon Blackwood

The Call of Cthulhu, H.P. Lovecraft




Keine Ahnung, wozu der Gegenstand im folgenden Bild gut ist - es scheint sich um eine Art Mütze mit grünen Glubschaugen zu handeln, die an Kopfbedeckungen von Tauchern erinnert. Jedenfalls lag dieses Objekt jahrelang bei meinen Eltern im Flur herum, bis es meine Schwester mir schenkte. Ich sah Potential in der seltsamen Haube, weil ich meinem Freund schon lange einen cthulhuiden Würfelbeutel für Rollenspiele nähen wollte..... Auf dass er unserem Spielleiter das Fürchten lehre..... Hier habe ich bereits die Augen herausgeschnitten.

Und das kam nach Experimenten mit Lackspitzen und zusätzlichen Häkel- und Knotentakeln - was ich verwarf - heraus. Die Saugnäpfe und die Nähte sind aus einer knubbeligen Wolle, Pailletten sorgen für einen fischigen Glanz.

Und hier noch ein weiteres Nähprojekt. Hier habe ich für meinen Freund eine Comic-Figur nachgenäht. Es handelt sich um Reynardine, ein katzen- bzw. wolfsähnliches Wesen aus "Gunnerkrigg Court". Diese ist eine Figur in einem Online-Comic, der von Tom Siddell verfasst wurde, in drei Bänden als Buch herausgekommen ist und vielfach preisgekrönt wurde. Der zweite Band ist allerdings vergriffen.

Die charmante Story dreht sich um ein Mädchen namens Antimony (Annie) und deren Freundin Katerina (Kate), die in einem Internat namens Gunnerkrigg Court leben. Der Ort birgt viele geheimnisvolle Räume und Plätze und erst recht der Wald jenseits der Brücke, die zu der Schule führt. Nur einige Beispiele, welche wunderbaren Wesen in den Episoden auftauchen: sprechende Schatten, Roboter, kleine Elfen, Dämonen, ein Minotauros.... Weitere Themen: Alchemie, Zauberei, Liebe, Pubertät.....
Reynardine ist ein Dämon, der durch einen Unfall in Katerinas Kuscheltier gefahren ist.

Und hier die nachgenähte Reynardine - ich habe ein Schnittmuster für eine Katze genützt. Das Kuscheltier-Buch stammt von einem Flohmarkt. Die Pupillen sind deshalb gelb, weil ja der Dämon im Schmusetier steckt! Wer den Comic im Hintergrund betrachtet, kann übrigens sehen, wie dieser gerade das Tierchen in Besitz nimmt:

 photo CIMG9222_zps66da9048.jpg


Und zuletzt kommt noch ein Foto von meinem Outfit vom Wonderland-Tales-Treffen im Württembergischen Landesmuseum im Frühling. Zu dem Zeitpunkt war es trotz der Jahreszeit noch sehr kalt. Der Rock ist übrigens von Magic Potion (Taobao-Shop). Hier versuche ich, den Schwanz eines Reiterstandbilds zu erhaschen:

 photo veritas277831371824211_zpsac67d91b.jpeg

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Piraten, Queen's Coach...
Und hier gibt's mal wieder einen herbstlichen Lolita-Bericht...
schöngeistige Umnachtung - 18. Dez, 02:19
Alles nur geklebt
Da ich unter Halswirbelsäulenproblemen leide (könnte...
schöngeistige Umnachtung - 30. Okt, 01:15
Lolita-Shootings in Feld...
"Ein Handtuch ist so ungefähr das Nützlichste,...
schöngeistige Umnachtung - 27. Aug, 00:45
Herbstliche Lolita- und...
Auch im Herbst und Winter war ich ein paar Mal in Lolita...
schöngeistige Umnachtung - 24. Jan, 22:45
Pferdchen-Lolita und...
Pferdeverstand ist das, was Pferde davon abhält,...
schöngeistige Umnachtung - 24. Okt, 02:39

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Meine Kommentare

RSS Box

Suche

 

Status

Online seit 3187 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Dez, 03:47

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren